SV ASA Stolberg-Atsch 1919 e.V. zieht 1. Mannschaft zurück! – Der Vorstand zieht die Notbremse!

Trotzdem geht es bei der ASA weiter – Sascha Clermont wird neuer Cheftrainer zur kommenden Saison

 

Wie der Vorstand des SV ASA Stolberg-Atsch 1919 e.V. nun mitteilte, zieht man mit sofortiger Wirkung die 1. Mannschaft vom aktiven Spielbetrieb zurück.

Auf Grund von einigen Verletzungen und daraus resultierenden Personalproblemen des Teams im Meisterschaftsbetrieb, haben den Vorstand der SV ASA Stolberg-Atsch 1919 e.V. zu diesem drastischen Schritt bewogen.

Fußballobmann Thomas Butz, der seit Anfang Januar 2017 diesen Posten inne hat: „Zum Schutz für den Verein musste dieser Schritt getan werden!“

Man habe die aktiven Spieler vergangenen Freitag bereits darüber in Kenntnis gesetzt und der Großteil der Mannschaft konnte dies auch verstehen. „Die Jungs mit Charakter werden auch bei uns bleiben, trotz des jetzigen Rückzugs,“ ist sich Butz sicher.

Die ganze Kraft des Vorstands richtet sich jetzt ausschließlich auf die kommende Saison 2017/2018.

„Meine Aufgabe war von Anfang an eine neue Mannschaft zur neuen Saison aufzustellen.“ sagt Thomas Butz weiter, „und dieses Ziel werden wir auch erreichen. Wir haben mit Sascha Clermont als Cheftrainer und Pascal „Paco“ Schmidt als Co-Trainer ein junges, hungriges Trainerteam zur nächsten Saison verpflichten können und unsere Kaderplanung für 2017/18 ist in den letzten Zügen. Bei der ASA wird es weiter gehen – und die Vorfreude darauf ist in der Atsch riesengroß.“

 

Sascha Clermont – Der neue Coach der ASA Atsch